Rückerstattung der persönlichen Einkommensteuer beim Kauf einer Wohnung und Grundstückssteuer

Finanzen

Das Steuersystem von Russland sieht die Zahlung von vorviele verschiedene Steuern, die manchmal sehr schwer zu sortieren sind. Zum Beispiel gibt es im Alltag oft eine Verwechslung zwischen den Begriffen Vermögenssteuer und Abzug, Abzug und Erstattung, der Rückerstattung der Einkommensteuer beim Kauf einer Wohnung und Abzug vom Verkauf.

Vermögenssteuern und Vermögensabzüge

Es ist notwendig zu bestimmen, dass die Grundsteuer -Dies ist der Betrag, den die Bürger jährlich (bei Eigentum) oder Pauschalbetrag (beim Verkauf einer Wohnung) an das Budget zahlen müssen. Die Sätze der jährlichen Steuer werden von lokalen Behörden festgelegt. Die Steuer auf den Verkauf von Wohnungen wird zu einem Satz von 13% der Wohnkosten berechnet und bezahlt.

Vermögensabzug ist ein Privilegbei Transaktionen mit Immobilien. Es besteht darin, dass die Steuerbemessungsgrundlage für natürliche Personen um einen bestimmten Betrag reduziert wird. Die Abzüge vom Kauf und vom Verkauf unterscheiden sich jedoch durch das Ergebnis der Handlung.

Abzug vom Verkauf

Im Falle des Verkaufs von Immobilien inEigentum weniger als drei Jahre, der Verkäufer erzeugt Einkommen, 13%, aus dem er verpflichtet ist, an das Finanzministerium zu zahlen. Jeder Bürger hat jedoch das Recht, die Steuer um 260 Tausend Rubel oder 13% der Kosten zu senken, die früher für den Kauf von Wohnungen entstanden sind. Mit anderen Worten, er kann den Immobilienabzug aus dem Verkauf in Höhe von 2.000 Tausend Rubel oder in dem Betrag, der vorher für den Kauf der Wohnung ausgegeben wurde, verwenden.

Daher können Sie durch Abzug von Verkäufen die Steuer reduzieren oder zurücksetzen. Das Recht, vom Verkauf von Personen abzuziehen, kann jede Transaktion mit der Wohnung nutzen.

Abzug vom Kauf

Zunächst einmal wiederholen wir, dass keine Steuern erhoben werdenDer Kauf einer Wohnung für Privatpersonen ist nicht erforderlich, da in Russland die Pflicht zur Zahlung der Einkommenssteuer nur im Zusammenhang mit dem Erhalt von Einkommen besteht. Im Übrigen ist selbst die Abgabe einer Erklärung im Falle des Kaufs einer Wohnung eine Frage der Freiwilligkeit, wir werden das Bürgerrecht zurückgeben. Es lohnt sich jedoch, es zu verwenden, da der Staat in diesem Fall eine Leistung in Form der Rückerstattung eines Teils der gezahlten persönlichen Einkommensteuer oder der Annullierung der Einkommensteuer am Arbeitsplatz bereitstellen kann.

Da dies eine Rückerstattung ist, die Steuermuss vorher bezahlt werden. Hier tritt die Einschränkung in Kraft: Die einzige Möglichkeit, beim Kauf einer Wohnung eine Einkommenssteuerrückzahlung zu erhalten, ist für diejenigen Bürger, die im Jahr vor dem Kauf ein Einkommen von 13 Prozent hatten und dafür eine entsprechende Steuer entrichtet hatten. Daher haben Personen, die von staatlichen Leistungen und Renten leben, keinen Anspruch auf Entschädigung: Frauen, die sich im Mutterschafts- und Elternurlaub befinden, Menschen mit Behinderungen und andere Kategorien von Bürgern. Nach dem verabschiedeten Gesetz Nr. 330-FZ können Rentner, die eine Wohnung gekauft haben, erwarten, dass sie die für die Buchhaltung zu entrichtende Einkommensteuer aufschieben, jedoch nicht für mehr als drei Perioden. Um es einfacher auszudrücken: Rentner können beim Kauf einer Wohnung eine Erstattung der Einkommensteuer erhalten, wenn sie spätestens drei Jahre nach der Pensionierung eine Wohnung gekauft haben.

Die Höhe der Steuerrückgabe ist begrenzt -aus dem Haushalt zu erholen kann nicht mehr als 260 Tausend Rubel sein. Es stellt sich heraus, und hier ist die Grenze des Abzugs 2 Millionen Rubel. Es ist möglich, die Einkommensteuer auf zwei Arten zu erstatten: in Form einer einmaligen Steuerrückerstattung, die beim vorherigen Kauf der Wohnungsperiode an das Budget gezahlt wurde, oder in Form einer monatlichen Nullstellung der Einkommenssteuer am Arbeitsplatz. Wenn die für das Jahr gezahlte oder aufgelaufene Steuer nicht ausreicht, um die Rückerstattung zu decken, werden die verbleibenden Beträge auf die Rückzahlung für das nächste Jahr übertragen. Die einzige Ausnahme stellen die Rentner dar: Wenn die persönliche Einkommensteuer, die sie drei Jahre vor dem Erwerb gezahlt haben, nicht ausreicht, um diesen Betrag zu decken, wird das ungenutzte Guthaben einfach "verbrannt".

So ermöglicht der Abzug vom Kauf einer Wohnungder Käufer, etwas von dem Geld zurückzugewinnen, das für das Eigentum gezahlt wurde. Das Recht auf Erstattung der Einkommensteuer beim Kauf einer Wohnung entsteht nur einmal im Leben von einem Bürger.

Wie Sie sehen können, Grundsteuer, EigentumAbzug vom Kauf oder Verkauf - drei völlig verschiedene Konzepte, von denen jeder für den Steuerzahler verschiedene Pflichten und Rechte definiert, die Größe oder die Zahlung von Geld an den Haushalt oder ihre Rückkehr an den Steuerzahler festlegen.