Gewinnsteuer

Finanzen

Die Gewinnsteuer ist eine der wichtigstenSteuern, die von allen Unternehmen gezahlt werden, die sich auf dem Territorium unseres Landes befinden. Im Code ist er ganz dem Kapitel 25 gewidmet. Für seine Berechnung gibt es einige grundlegende Punkte.

Zuerst müssen Sie wissen, wer die Steuer zahltProfit, und wer ist ein Säumiger. Zahler sind alle ausnahmslos russische Unternehmen, sowie ausländische Firmen, die ihre Tätigkeit auf dem Territorium unseres Landes ausüben, die Einkommen durch Vertretungen erhalten, und zwar aus russischen Quellen.

Bezahlen Sie keine Einkommensteuer hauptsächlich aus dem AuslandOrganisatoren der Olympischen Spiele, ausländische Marketing-Partner, Unternehmen, die Rundfunkveranstalter in ihren Aktivitäten sind, sowie Unternehmen, die den Status von Unternehmen erhalten haben, die an dem Projekt teilnehmen, das sich mit verschiedenen Arten von Forschung und Entwicklung befasst.

Wenn es um Steuern geht, kann es seinphysische Person. Wenn eine Person irgendeine unternehmerische Tätigkeit ausübt, ist sie verpflichtet, Personen Einkommensteuer zu zahlen. Alle Privatunternehmer müssen ausnahmslos bei der Steuerbehörde registriert sein und die festgelegten Beträge zahlen. Diese Steuer ist nicht an feste Einnahmen gebunden, sondern nur an direkt erhaltene Einkommen. Die Einkommenssteuer, die für Einzelpersonen festgesetzt wird, wird nicht nur von den Bewohnern des Landes gezahlt, sondern auch von Bürgern, die nicht selbst sind. Die Hauptsache hier ist, dass sie Einkommen auf dem Territorium Russlands erhalten. Wenn beispielsweise ein Unternehmer im Handel tätig ist, umfasst seine Verpflichtung die Zahlung von Mehrwertsteuer und Einkommensteuer.

Es gibt so etwas wie ein ObjektBesteuerung. In der Tat ist es eine Gewinnsteuer, die entweder eine Einzelperson oder ein Unternehmen erhält. Für russische Unternehmen wird die Steuer auf die Höhe des Einkommens abzüglich der entstandenen Kosten erhoben. Für ausländische Unternehmen, die in Russland durch die Vertretung tätig sind, auch die Zahlung von Steuern nach Abzug des Ausgabenaufwandes. Wenn das ausländische Unternehmen Einkommen aus russischen Quellen erhielt, wird die Steuer auf diesen Betrag berechnet.

Das Einkommen kann auch in solche aufgeteilt werdenerhalten aus dem Verkauf von Waren und Dienstleistungen und nicht betriebliche Erträge. Wenn die Einkommensmittel in ausländischer Währung erhalten werden, wird die Gewinnsteuer nach ihrer Neuberechnung in Rubel berechnet. Dasselbe kann über die Erzielung von Einkommen in konventionellen Einheiten gesagt werden.

Umsätze aus Verkäufen können erzielt werdenaufgrund des Verkaufs von Waren, Dienstleistungen und Werken aus eigener Produktion. Auch aus dem Verkauf von zuvor gekauften Waren oder aus Eigentumsrechten. Der Gesamtumsatz wird durch die Beträge bestimmt, die aus dem Verkauf erzielt werden.

Einkommen, die außerhalb der Implementierung erhalten werden, können seinAus einer Kapitalbeteiligung an verschiedenen ertragsstarken Unternehmen abgeleitet, können sie auch aus einer negativen oder positiven Wechselkursdifferenz gewonnen werden. Zusätzlich kann der Gewinn erzielt werden, indem die Unternehmensstrafen von Partnern gezahlt werden, die die Vertragspunkte nicht einhalten, oder von der Entschädigung für den verursachten Schaden. Der Gewinn kann durch die Vermietung von Grundstücken oder Wohnquartieren erzielt werden. Dies können die Zinsen aus dem gewährten Darlehen oder der unentgeltlich erhaltenen Immobilie sowie viele andere Quellen sein.

Wie bereits erwähnt, fällt die Gewinnsteuer anunter Berücksichtigung der entstandenen Kosten, die wiederum Gruppen zugeordnet werden. Dies können dokumentierte und begründete Kosten sein. Die Ausgaben, die bei der Berechnung der Steuer abgezogen werden, sollten sich ausschließlich auf die Durchführung von Maßnahmen zur Erhöhung der Einnahmen konzentrieren.