Neugierige und interessante Fakten aus dem Leben von Lomonossow

Ausbildung:

Vor langer Zeit, im Jahr 1711, der kalte NovemberAm Nachmittag erschien Mikhail Lomonosov in dem kleinen Dorf Archangelsk. Seiner Familie ging es ziemlich gut. Vater, Vasily Dorofeevich, war ein Bauer-pomor, und seine Mutter, Elena Ivanovna, war die Tochter eines pogivrnitsa pogost.

interessante Fakten aus dem Leben von Lomonossow

Wahrscheinlich würde jeder gerne vom Leben lernenWissenschaftler interessante Fakten. Lomonosov Mikhail Vasilievich Schicksal ist nicht zu verwöhnt. So ist beispielsweise aus den Worten der Figur selbst bekannt, dass sein Vater ein sehr gütiger Mensch war, aber in extremer Ignoranz erzogen wurde. Eine Mutter Lomonossow verlor im Alter von 9 Jahren. Aber ein paar Jahre später hatte er eine Stiefmutter. Vasily Dorofeevich hat eine Frau geheiratet, die die Tochter eines Bauern von einem benachbarten volost war. Ihr Name war Fedor Michailowna Uskova. Aber sie starb bald, nachdem sie nur drei Jahre in der Familie Lomonossow gelebt hatte. Aber weniger als ein Jahr, als Mikhails Vater zum dritten Mal heiratete. Jetzt hieß er Irina Semjonowna, und sie war eine Witwe. Wie viele Jahre später Mikhail Wassiljewitsch erzählte, war die dritte Frau des Papstes eine neidische und böse Stiefmutter für ihn.

Die besten Erinnerungen seiner Kindheit sind damit verbundenzahlreiche Reisen mit seinem Vater aufs offene Meer. Zweifellos haben diese Momente eine unauslöschliche Spur in Mikhails Seele hinterlassen. Assistent für Vasily Dorofeevich der kleine Lomonosov ist in 10 Jahren geworden. Sie gingen früh im Frühjahr zu den Geschäften und kehrten erst im Spätherbst nach Hause zurück.

interessante Fakten
Sein Vater nahm ihn mit in die Ferne und nachin der Nähe schwimmen. All dies war für Mikhail natürlich sehr angenehm, und in ihm waren seine körperlichen Stärken und Fähigkeiten sehr ausgeglichen, und er bereicherte seine Gedanken mit einer Vielzahl von Beobachtungen.

Es gibt interessante Fakten aus dem Leben von Lomonossow,das von Elena Iwanowna, ihrer Mutter, erbte die Liebe zum Lesen, zu der sie ihn lehrte. Schon früh erkannte er die Notwendigkeit und den Nutzen von Lehren und Wissen, und eines seiner ersten Bücher war "Grammatik", "Arithmetik" und der Vers "Psalter".

Bereits im Alter von 14 Jahren hatte Michail Wassiljewitsch gelerntrichtig und deutlich schreiben. Allmählich wurde sein Leben im Haus des Vaters wegen alltäglicher Streitigkeiten mit seiner Stiefmutter unerträglich. Und je mehr sich seine Interessen weiteten, desto mehr schien die Realität, die dem Jungen langsam zu erscheinen schien, hoffnungslos zu scheinen. Insbesondere Irina Semjonowna war sehr verärgert über die Liebe ihres Stiefkindes für Bücher. Das Ergebnis all dessen war die Entscheidung des 19-jährigen Lomonossow, nach Moskau zu gehen.

Es gibt interessante Fakten aus dem Leben von Lomonossow,Dank dessen ist bekannt, dass sein Weg etwa 3 Wochen dauerte, dann konnte er die Akademie betreten. Zuerst war das Lernen schwierig, aber Ausdauer und Arbeit halfen ihm, Erfolg zu erzielen, und sehr groß. Fünf Jahre später schickten die Lehrer der Akademie Lomonossow an das Gymnasium der Akademie der Wissenschaften in St. Petersburg, und dort wurde ein talentierter junger Mann nach Deutschland geschickt, um dort zu studieren.

Interessante Fakten über Lomonossow

Im Jahr 1745 wird Michail WassiljewitschLehrer für Chemie, und in nur 3 Jahren eröffnete er das erste echte chemische Labor. Lomonossow machte Entdeckungen, die viele Wissenszweige bereicherten. Interessante Fakten über seine Aktivitäten geben uns auch zu verstehen, dass er nicht nur ein großer Chemiker und Physiker, sondern auch ein ausgezeichneter Astronom war. Schließlich hat kein anderer als Michail Vasilievich während der Beobachtung der Passage der Venus bemerkt, dass sie eine Atmosphäre hat.

Darüber hinaus interessante Fakten aus dem Leben von Lomonossowzeigen an, dass er in der Rhetorik gut bewandert war. Es ist bekannt, dass er es war, der zuerst ein Lehrbuch zu diesem Thema auf Russisch zusammenstellte, aber auch ein Grammatik-Trainingshandbuch.

Zusätzlich zu dem oben genannten, war Michail Wassiljewitsch gern Gedichte und Poesie, die er schrieb, großen Einfluss auf die russische Literatursprache und seine Entwicklung.

Auf seine Initiative gründete er 1755 die Moskauer Universität, die noch heute tätig ist.

Es ist unmöglich, interessante Fakten aus dem Leben nicht zu erwähnenLomonossow über seine eigene Familie, die in der Tat nicht so viel ist. Da er weit im Ausland in der schönen Stadt Marburg war, lernte er seine zukünftige Frau Elizabeth Tsilh kennen. 1740 fand die Hochzeit statt. Alles in allem hatten sie drei Kinder, aber zwei von ihnen starben als Kind. Nur eine ihrer Tochter Elena blieb am Leben. Viele Jahre später heiratete sie den Sohn eines Priesters aus Brjansk, Aleksei Alekseevich Konstantinov. Die Nachkommenschaft der Tochter dieses großen Mannes existiert noch.

Michail Wassiljewitsch starb 1765 im Alter von 54 Jahren nach einer schweren Erkältung. Sein Grab befindet sich in der Alexander-Newski-Lawra.