Die Temperatur bei Vergiftung ist ein Indikator für die Arbeit der Immunität.

Gesundheit

Menschen aller Altersgruppen und Berufe in verschiedenen PeriodenLeben Gesicht Vergiftung. Sie unterscheiden sich in ihren Auswirkungen auf den Körper. Die Symptome können sehr unterschiedlich sein und die Temperatur für Vergiftungen kann unterschiedlich sein. Wie kann ich feststellen, ob es sich um eine Krankheit handelt?

Vergiftung ist eine Verletzung der Funktionen der ArbeitOrganismus aufgrund der Einnahme von Gift oder Toxin. Sie werden in der Regel unterschieden: Vergiftung mit Chemikalien (oft Säuren, Laugen, Gase), Drogen (Überdosis, Allergie, Suizid), Alkoholersatzstoffen, Bakterien und Produkten ihrer Lebensaktivität (Lebensmittelvergiftung). Abhängig von der Wirkung des toxischen Mittels wird die Klinik der Krankheit bestimmt. Häufig klagen die Opfer über vermehrte Schwäche, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, häufiges Herzklopfen, blasse Haut. Gibt es immer eine Temperatur bei Vergiftung? Manchmal kann es fehlen. Ein solches Symptom wie Fieber ist schließlich die Reaktion des Körpers auf die Einführung eines fremden Proteins, das ein Mikroorganismus und die Produkte seiner lebenswichtigen Aktivität sowie Gifte von Pflanzen und Tieren sind. Daher tritt eine hohe Temperatur während der Vergiftung in 100% der Fälle nur bei lebensmittelbedingten Infektionen auf. Zum Beispiel bei Botulismus, Salmonellen, Staphylokokken-Infektionen oder Vergiftungen mit Pilzen. In diesen Fällen sind dyspeptische Störungen ausgeprägt: Durchfall, Erbrechen, Übelkeit. Die allgemeinen Symptome der Intoxikation ergänzen die Klinik: Schwäche, Lethargie, Apathie, Appetitlosigkeit, Blässe, trockene Schleimhäute und Haut, Schüttelfrost, Fieber. Bei einer Vergiftung für die Notfallversorgung ist es wichtig, die Wirkung des Giftes zu schwächen. Zu diesem Zweck muss der Magen mit Wasser (nicht weniger als 5-7 Liter) gewaschen werden. Um die Flüssigkeit im Körper wieder aufzufüllen, müssen unbedingt Kochsalzlösungslösungen genommen werden, aber wenn der Brechreflex sehr ausgeprägt ist, ist es notwendig, die Flüssigkeit parenteral zu verabreichen. Um dies zu tun, intravenös injizierte hypertonische Lösung oder Glukose mit Vitamin C. Die wichtigsten Aktivitäten sind darauf ausgerichtet, die Wirkung des toxischen Wirkstoffs zu reduzieren und Dehydration zu verhindern, so dass irreversible Wirkungen in Organen und Organsystemen nicht beginnen.

Oft gibt es Vergiftungen und ChemikalienSubstanzen (Alkalien und Säuren). In diesem Fall klagt das Opfer über Schmerzen im Bauchraum, entlang der Speiseröhre, Blähungen, Brennen, Erbrechen. Von den objektiven Symptomen: Blässe, Tachykardie, Temperatur während der Vergiftung mit Chemikalien ändert sich normalerweise nicht. In diesem Zustand muss man den Frieden sichern und die Wirkung des traumatischen Faktors schwächen. Wenn das Opfer bei Bewusstsein ist und in der Lage ist, die Sonde zu schlucken, spülen Sie es mit ihm ab, wenn es Schwierigkeiten gibt, und erhöhen Sie dann die Wassermenge, die Sie trinken.

Bei der Vergiftung mit den Pilzen muss man leitenEntgiftungstherapie: Magenspülung ist reichlich, zusätzlich ein Abführmittel nehmen, um den Entzug von Giften zu erhöhen, aber dies ist in der Anfangsphase, wie in der wachsenden Symptomatologie der Zustand wird schnell verschlimmert. Gleichzeitig tritt schnell ein Bewusstseinsverlust auf, und die Temperatur während der Vergiftung durch Pilze kann aufgrund des ernsten Zustandes des Patienten abnehmen. Dann werden alle Medikamente in Abhängigkeit von den klinischen Manifestationen (Atmungsanaleptika, Herzstimulanzien, Hormonpräparate und Salzlösungen) intravenös injiziert.

Bei Vergiftung durch die oberen Atemwege(Kohlenmonoxid, Ammoniak, VI Gas), ist es notwendig, die betroffenen Gase von der Website zu entfernen, schwächen das Tor, die Knöpfe zu lösen, spülen den Mund (was zur Hand ist: eine schwache Lösung von Trinkwasser oder sauberem Wasser). Wenn die Atmung beendet ist, lüften Sie die Lungen mit einer indirekten Herzmassage. Wenn eine Kohlenmonoxidvergiftung auftritt, ist es gut, die Belüftung unter Druck durchzuführen, d. H. In einer Druckkammer. Wenn das Opfer bei Bewusstsein ist, geben Sie heißen Tee, decken Sie eine Decke ab und legen Sie eine kühlende Kompresse auf seine Stirn.