Warum treten Erbrechen und Fieber bei Kindern auf?

Gesundheit

Experten zufolge Erbrechen bei kleinen Kindern,entsteht in der Regel aus folgenden Erkrankungen: Darminfektion, Vergiftung. Auf der anderen Seite findet das Fieber während ARVI oder der Grippe statt und auch als Reaktion nach Einnahme bestimmter Medikamente. Es kommt auch vor, dass Erbrechen und Fieber bei Kindern gleichzeitig auftreten. Warum passiert das? Wie behandelt man ein Baby? Genau darüber sprechen wir jetzt.

Rotavirus-Infektion

Erbrechen und Temperatur bei Kindern

Rotavirus-Infektion, die auch genannt wird"Intestinale Grippe" manifestiert sich in der Regel wie folgt: Erbrechen und Fieber bei Kindern, allgemeine Schwäche, Bauchschmerzen, fast vollständige Appetitlosigkeit. In einer solchen Situation verschreibt der Arzt meistens eine Therapie, die direkt auf die Reduzierung von Hitze und Begleiterscheinungen abzielt. Besonderes Augenmerk wird auf das Krümeln gelegt. Zunächst einmal sind absolut alle Milchprodukte (Kefir, Milch usw.) ausgeschlossen. Sie können nur Hühnerbrühe, Zwieback, Reisbrei auf Wasser und Gelee essen. Es sollte beachtet werden, dass er in Ermangelung von Appetit für das Baby nie zwangsweise gefüttert werden sollte. Das Wichtigste in dieser Situation ist, sofort den behandelnden Arzt anzurufen.

Hochtemperatur Erbrechen bei einem Kind

Andere Fälle

Es ist bemerkenswert, dass oft Erbrechen und FieberKinder können nicht einmal auf Rotavirus-Infektion anwenden. Zum Beispiel, wenn die Krume für lange Zeit Fieber beobachtet wurde, wird der Arzt wahrscheinlich Antibiotika verschreiben, und sie wiederum verursachen oft Erbrechen. Deshalb sollten Sie zuerst die Symptome verstehen und die Einnahme sofort beenden. Der behandelnde Arzt muss ein anderes Medikament verschreiben.

Hohes Fieber, Erbrechen beim Kind und Lebensmittelvergiftung

Sicherlich wird jeder zustimmenDie moderne Welt ist sehr leicht zu vergiften. Die Sache ist, dass oft die Qualität des Essens zu wünschen übrig lässt, besonders im Sommer, wenn Essen verdirbt. Die Lebensmittelvergiftung ist in der Regel durch folgende Symptome gekennzeichnet: Erbrechen, blasser Teint, Schwäche, schneller Puls. Meistens versuchen Eltern, dieses Problem selbst durch die Vorschriften der Volksmedizin loszuwerden. Allerdings warnen Experten davor, dass, wenn die folgenden Symptome gefunden werden, es besser ist, die Gesundheit des Kindes nicht zu riskieren und die Ärzte der Ersten Hilfe zu rufen:

Erbrechen Fieber

  • Kurzatmigkeit;
  • Erbrechen, Fieber, Schwäche;
  • das Kind hat einen sehr häufigen und flüssigen Stuhl;
  • Durst.

Fazit

Erbrechen und Fieber bei Kindern, nachSpezialisten können aus ganz anderen Gründen entstehen. Wenn die Eltern mit einigen Beschwerden von Kindern allein zurechtkommen, also mit Methoden der alternativen Medizin, dann mit Infektionskrankheiten und schwerer Lebensmittelvergiftung, wird empfohlen, die Hilfe von qualifizierten Spezialisten zu suchen. So wird sich das Kind viel schneller erholen und ernsthafte Komplikationen werden sich nicht bemerkbar machen. Nur wenn Sie alle Empfehlungen von Medizinern befolgen und die Ratschläge in diesem Artikel berücksichtigen, werden Sie und Ihr Baby mit Hitze und Erbrechen zurechtkommen. Gesundheit!