Erste Hilfe bei Vergiftungen

Gesundheit

Erste Hilfe für die Vergiftung ist genugwichtige Information, denn jede Person hat mindestens einmal im Leben etwas Ähnliches erlebt. Vergiftung ist nicht ungewöhnlich, und der Grund dafür kann als minderwertige Nahrung und giftige Substanzen, Salz, Alkohol usw. sein. Abhängig von den Symptomen müssen bestimmte Maßnahmen ergriffen werden.

Erste Hilfe bei Lebensmittelvergiftung. Meistens werden solche Vergiftungen beobachtetJahre, in denen es nicht immer möglich ist, Produkte unter geeigneten Bedingungen zu lagern. Einmal im Körper verursacht die Giftstoffe eine Reihe von Reaktionen - es ist Erbrechen, Schwäche, starke Übelkeit oder Durchfall.

Wenn eine Person durch schwere Übelkeit geplagt wird, muss es mindestens ein halben Liter sauberen, gekocht, kühlen Wasser zu einem Zeitpunkt, trinken, und dann versuchen, Erbrechen zu erregen.

Für den Fall, dass der Patient im Gegenteil ständigTränen, dann besteht die Gefahr der Austrocknung. In diesem Fall müssen Sie die Flüssigkeitsreserven des Körpers auffüllen. Bei intensivem Erbrechen sollte eine Person mindestens drei Liter Flüssigkeit pro Tag trinken. Trinke oft, aber in langsamen und kleinen Schlucken, um keinen neuen Erbrechen auszulösen.

Wenn Durchfall auftritt,straffender Stuhl. Dies ist nicht wahr, da eine Person somit nur mit ihrem eigenen Körper Giftstoffe freisetzt. In diesem Fall wird die erste Vergiftungshilfe auf die Einnahme von Aktivkohle und reichlich Trinken reduziert, da Durchfall auftritt, wenn Durchfall auftritt.

Pilzvergiftung: Erste Hilfe. Fälle sind ebenfalls weit verbreitetVergiftung mit Pilzen. Pilzgifte können sowohl bei der Aufnahme von giftigen Pilzen als auch bei unsachgemäßer Zubereitung gegen giftige Pilze in den Körper gelangen. Symptome sind in der Regel scharfe und starke Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen.

Im Falle der Exposition gegenüber hochgiftigProdukte (zum Beispiel, blasser Giftpilz), gibt es das Auftreten von nervösen Erregung und das Vorhandensein von Kot und Kotmassen Blut. In einer solchen Situation müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen, da ein Todesrisiko besteht.

Wenn man eine Person mit Pilzen vergiftet, ist es notwendigins Krankenhaus bringen. Als erste Hilfe müssen Sie zuerst Ihren Magen spülen. Der Patient sollte eine große Menge Wasser oder Milch trinken und dann Erbrechen herbeiführen. Falls der Patient noch einige Stunden nach der Vergiftung keinen Stuhl hatte, wird empfohlen, ein mildes Abführmittel zu verabreichen - so werden Toxine eher aus dem Körper ausgeschieden.

Es ist erwähnenswert, dass bei einer Vergiftung mit Pilzen die Symptome nicht sofort auftreten, sondern nach 16 bis 24 Stunden nach der Einnahme.

Erste Hilfe bei Alkoholvergiftung. Alkoholvergiftung gilt als eine der häufigstengefährlich, denn bei zu viel Vergiftung kann der Patient in das sogenannte alkoholische Koma fallen. Wenn die Person krank ist, dann ist es notwendig, den Magen auszuspülen - geben Sie dem Opfer, 1 bis 2 Liter Wasser zu trinken, wonach er Erbrechen auslösen sollte. Wenn das Opfer bei Bewusstsein ist, sollten Sie ihn dazu bringen, 15 Tabletten Aktivkohle zu trinken.

Für den Fall, dass der Patient das Bewusstsein verloren hat,Sie müssen sofort einen Krankenwagen rufen. Die erste Hilfe bei Alkoholvergiftungen reduziert sich auf die Überwachung einer Person. Zuerst muss man es ablegen und den Kopf zur Seite drehen, damit sich das Erbrochene ohne Schwierigkeiten zurückzieht und kein Ersticken verursacht. Zweitens dehnen sich Blutgefäße unter dem Einfluss von Alkohol aus und es beginnt ein intensiver Wärmeverlust. Daher sollte eine Person geschützt werden, um Unterkühlung des Körpers zu verhindern.

Was auch immer der Grund für die Vergiftung sein mag, eine Person muss dem Arzt gezeigt werden, da unerwünschte Folgen möglich sind.